Zertifizierter Experte für die Bewertung von Schienenfahrzeugen

Die abschließende Lehrgangsplanung wird in Kürze veröffentlich.
Nachfolgend finden Sie die Eckdaten des Zertifikatslehrganges.

Ihr Nutzen

Als fachkompetenter Spezialist für die Bewertung der Schienenfahrzeuge und Komponenten werden Sie bei Fragestellungen herangezogen, betreffend des Neuerwerbs, bei der Ermittlung des Umbau- oder Reparaturbedarfes, bei Fahrzeugverkäufen sowie bei der technischen Zustandsfeststellung für Schadensregulierungen. Im diesem Rahmen erstellen Sie zukünftig Bewertungen von Neuinvestitionen, zu Schadensbeurteilungen und –regulierungen nach Unfällen oder führen eine Wertfeststellung vor Veräußerungen bzw. im Rahmen von Abschreibungen durch. Auch innerbetrieblich können Sie Ihr erlangtes Fachwissen anwenden.

Lehrgangsziel

Vermittlung von Sachkundewissen für die Bewertung von Schienenfahrzeugen und Komponenten

Zulassungsvoraussetzungen

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin muss fachlich geeignet, erfahren sowie zuverlässig sein. Weiterhin muss er Gewähr für seine Unparteilichkeit bei der Durchführung seiner Aufgaben bieten.

  1. Vorbildung

Abgeschlossenes Studium einer Fachrichtung innerhalb der Maschinentechnik oder Betriebswirtschaft an einer Universität, Technischen Universität, Technischen Hochschule oder Fachhochschule.

  1. Praktische Tätigkeit

Nachweis einer mindestens fünfjährigen, regelmäßig nach dem Studium liegenden praktischen Tätigkeit im Bereich der Maschinentechnik, die sich mindestens drei Jahre auf die Bewertung, Instandhaltung oder Produktion von Schienenfahrzeugen unterschiedlichster Bauarten erstreckt hat.

Nachweise

  1. Tabellarischer Lebenslauf
  2. Nachweis und Zeugnisse des beruflichen Werdeganges

Inhalt des Seminars

  • Modul 1 – Einführung in die Sachverständigentätigkeit
  • Modul 2 – Bewertung von Schienenfahrzeugen
  • Modul 3 – Abschreibung und Wertermittlung, Einführung in die Gutachtenerstellung
  • Modul 4 – Gutachtenpräsentation und Fachgespräch (Abschlussprüfung)

Im praktischen Teil erhalten Sie die Gelegenheit, die theoretischen Kenntnisse am konkreten Fall anzuwenden. In der Gruppe werden Schäden an Schienenfahrzeuge aufgenommen und bewertet, über die ein Gutachten erstellt und in der Gruppe diskutiert wird.

Unterrichtsform

  • modular – über 6 Monate verteilt
  • Theorie: 88 Unterrichtsstunden
  • Praxis:    16 Unterrichtsstunden
  • donnerstags bis samstags mit folgenden Unterrichtszeiten
    donnerstags: 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
    freitags:           09:00 Uhr – 17:00 Uhr
    samstags:      09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Anmeldung

bis 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn schriftlich mit dem entsprechenden Anmeldeformular der BAV

Bildungsart

Zertifikatslehrgang/Sachkunde

Abschlussart

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer Magdeburg (Absprachen hierzu sind noch nicht abgeschlossen)
Zertifikat der Bildungsakademie Verkehr Sachsen-Anhalt e. V.

Ihre Investition und Termine

Lehrgangsgebühren (inkl. Literatur): 5.600,00 €
Termine:  Januar 2018 – Juni 2018 (Die detailierte Planung ist noch nicht abgeschlossen.)

Ihre Bildungsberaterin:

Scheffler Christin Scheffler M. Sc.
Ich freue mich auf Ihren Anruf unter:
0391 4046047
oder auf Ihre E-Mail-Nachricht:
info@bildungsakademie-verkehr.de

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular:

Neue Lehrgänge:

NEU: Meisterausbildung im Kfz-Bereich

NEU: Fachkraft für Lagerlogistik (IHK)

Neu: Customs Manager/in


Kontakt:

Bildungsakademie Verkehr
Sachsen-Anhalt e.V.

Brenneckestraße 95, 39118 Magdeburg

Telefon: +49 391 40 46 047
Telefax: +49 391 40 20 253
E-Mail: info@bildungsakademie-verkehr.de

Fachliche News

Ausweitung der LKW Maut
Wie im vergangenen Jahr schon geplant soll die bislang auf Bundesautobahnen geltende LKW Maut für LKW über 12 Tonnen […]

BAV-News

IHK-Messe – Wir sind dabei!
Am 1. März 2017 lädt die IHK Magdeburg zur 7. Weiterbildungsmesse alle Bildungsinteressierten zu einem Aktionstag rund um Beruf […]

 

Beratertage
Sie sind Soldat/in auf Zeit und suchen für Ihren Karrierestart nach dem Dienstzeitende bei der Bundeswehr eine Chance für […]